Erneut Spieler im Krankenhaus – Heimniederlage

Nachdem letzte Woche Angelo Atria mit dem Rettungswagen abgeholt werden musste, erwischte es dieses Mal Maximilian Leirer, der sich eine klaffende Wunde über dem Auge nach einem Zusammenprall bei einem Kopfball zuzog und in der 20. Minute ausgewechselt wurde um wenig später im Krankenhaus mit fünf Stichen genäht zu werden (siehe Foto).

ganzer Bericht »

 

Zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 1:1, der OSV erwischte einen Blitzstart, Weindl lässt mit einem feinen Sololauf gleich die halbe Hintermannschaft der Gäste wie Fahnenstangen hinter sich um dann am Fünfmeterraum auf den einschussbereiten Sinz abzulegen: 1:0 in der 4. Minute.

Nach einer Viertelstunde dann aber der Ausgleich: Schlachter im Laufduell mit seinem Gegenspieler an der seitlichen Strafraumgrenze, beide kommen auf dem nassen Rasen zu Fall und der Schiedsrichter entscheidet auf Freistoss für Maulburg. Dieser landet dann aus spitzem Winkel wie eine Bogenlampe im langen oberen Toreck, 1:1.

Danach die Verunsicherung deutlich spürbar, nach vorne kaum noch klare Aktionen und hinten ein ums andere Mal unsortiert, was schliesslich in der letzten Minute der ersten Halbzeit noch zum 1:2 führte. Ein Pass durch die Mitte reichte aus, dass ein Maulburger Stürmer allein auf Battaglia zulaufen konnte und den Ball gerade noch vor dem heraneilenden Schlachter ins rechte untere Toreck vorbei am rausstürmenden Torhüter spitzeln konnte.

Nach der Pause der OSV dann bemüht und auch mit einer Vielzahl aussichtsreicher Möglichkeiten, unter Anderem vergibt Nwokolo freistehend und bei den Distanzschüssen von Biserovic fehlt die Präzision.

Fünf Minuten vor dem Ende dann die Entscheidung, nachdem die Abseitsfalle misslingt steht wiederum ein Maulburger Stürmer allein vorm OSV-Tor und nimmt die Einladung an zum 3:1. Das Eigentor der Maulburger nach einer scharf getretenen Ecke in der Nachspielzeit war schliesslich nur noch Ergebniskosmetik.

Jetzt gilt es am nächsten Sonntag in Schwörstadt wieder für positivere Schlagzeilen zu sorgen, schliesslich stehen auch die Festlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum an.

Fussball.de

Bericht: Christoph Kunzen

Maximilian Leirer, mit klaffender Wunde über dem Auge

 

... lade FuPa Widget ...