„OSV kassiert Ausgleich in Nachspielzeit“

Bittere Schlussminuten für den OSV in Utzenfeld. Mit der letzten Standardsituation musste man doch noch den Ausgleich zum 3:3 hinnehmen nachdem man die Partie zuvor gedreht hatte. Gleich zu Beginn des Spiels der Schock mit dem 1:0 für Utzenfeld,

ganzer Bericht »

 

als der OSV noch nicht wirklich auf dem Feld zu sein schien kombinierte sich die Heimelf munter vors Tor um dann mit einer schnörkellosen Direktabnahme aus ca. 16 Meter aus halbrechter Position ins kurze Eck zu treffen.

Der OSV in der Anfangsphase weiterhin mit Problemen gegen die robuste und gradlinige Spielweise der Hausherren, im Laufe der ersten Hälfte fand man dann aber immer besser ins Spiel und sorgte für Gefahr im gegnerischen Sechszehnmeterraum bis folgerichtig schliesslich der Ausgleich zustande kam. Montalione fasste sich auf links ein Herz, zog an der Strafraumkante nach innen und feuerte einen Flatterball in Richtung Tor ab, der vom Torhüter nur seitlich abgeklatscht werden konnte, wo dann Leirer zwar verpasste, aber Weindl goldrichtig stand und verwertete.

Mit dem 1:1 ging‘s in die Pause. Nach dem Seitenwechsel der OSV die bessere und spielbestimmende Mannschaft, allerdings vor dem Tor zu verspielt, nicht konsequent genug. So brauchte es einen weiten Ball von OSV-Torwart Battaglia den Leirer wunderbar in den Lauf von Sinz verlängerte und dieser für einmal eiskalt vollendete.

Der OSV danach weiter mit guten Möglichkeiten, Utzenfeld aber auch immer wieder mal gefährlich, allerdings zeigte Battaglia wieder ein hervorragendes Torwartspiel, vereitelte einige Möglichkeiten in dem er herauseilte oder im Eins gegen Eins parierte.

Eine Viertelstunde vor Schluss musste er sich dann aber doch erneut geschlagen geben, als die Utzenfelder aus stark abseitsverdächtiger Position zum Ausgleich kommen, den Sinz allerdings im Gegenzug postwendend wieder mit der erneuten Führung vergessen macht. Und als das Spiel schon gewonnen schien schliesslich noch der Freistoss in der Nachspielzeit, die Hereingabe landet am langen Pfosten wo ein Spieler der Heimmannschaft mit dem Fuss den Ausgleich erzielen kann.

Die OSV-Defensive in dieser Szene wohl gedanklich schon bei der Siegesfeier. Diese fiel aus. Am Samstag wartet die nächste Gelegenheit im Heimspiel gegen Herten 2.

Spielbericht: Christoph Kunzen

 

Fussball.de

... lade FuPa Widget ...